Reiseberatung

Sie planen einen Badeurlaub unter Palmen auf einer karibischen Insel, oder möchten als Rucksacktourist quer durch Thailand reisen, um Land und Leute kennenzulernen?

Gerade an Fernreisen sind unvergessliche Eindrücke geknüpft – teilweise aber auch erhöhte gesundheitliche Risiken, die aus den andersartigen klimatischen und ökologischen Bedingungen, dem Vorkommen spezifischer Krankheitserreger und dem oftmals niedrigeren hygienischen Standard in tropischen Ländern erwachsen.

Welchen gesundheitlichen Risiken Sie sich aussetzen, welcher Impfschutz empfehlenswert bzw. vorgeschrieben ist, ob Sie eine medikamentöse Malaria-Prophylaxe durchführen sollten oder ob sie verzichtbar ist, welcher Stellenwert andere Schutzmaßnahmen wie konsequenter Mückenschutz oder Nahrungsmittel- und Trinkwasserhygiene zukommen, hängt entscheidend von Ihrem Reiseziel, von Ihrer Reisezeit und von der Art der Reise ab.

Wir empfehlen eine Beratung über den passenden Impfschutz und weitere Vorsorgemaßnahmen spätestens 6 Wochen vor Reiseantritt. Bitte vereinbaren Sie rechtzeitig einen Beratungstermin. Für eine gute Beratung nennen Sie uns bitte bei der Terminvereinbarung Ihr Reiseziel, Reisezeitraum, Reiseroute und Art des Urlaubs.

Reiseimpfungen

Etwa jede 2. gesetzliche Krankenversicherung hat Schutzimpfungen für private Auslandsreisen in ihre Satzungen aufgenommen, sodass sie als freiwillige Leistungen erstattungsfähig sind. Zum Teil haben Krankenkassen ihr Leistungsspektrum nicht nur auf wichtige Reiseimpfungen ausgeweitet, sondern übernehmen auch die Kosten für eine Malariaprophylaxe. Die umfassende reisemedizinische Beratung bleibt weiterhin eine Selbstzahler-Leistung.